Chefsache intrinsische Motivation

Verfasst von am Dez 18, 2017 in Allgemein | Keine Kommentare

Endlich ist es da:  „Chefsache intrinsische Motivation“.

Als Gastautorin habe ich mich damit auseinandergesetzt, wie unterschiedlich intrinsisch motivierte Mitarbeitende idealerweise geführt werden sollten, um motiviert ihre Aufgaben anzugehen. Welcher Führungsstil passt zu welchem Persönlichkeitstyp? Nachzulesen im Kapitel:“Die Toolbox“.

Zum Buch: Die Autorin, meine Kollegin Mira Christine Mühlenhof von der keytosee©-Akademie, gibt in diesem Chefsache-Buch umfassende Einblicke in das Thema „intrinsisch motivierende Führung“. Sie zeigt auf, welche intrinsischen Motivationen es gibt und wie man mit ihnen arbeiten kann, sprich mit welchen Führungstools Mitarbeitende individuell in ihrer intrinsischen Motivation erreicht werden können. Mit diesem Wissen ist es möglich, Mitarbeitende kraftvoll und nachhaltig zu motivieren und langfristig an das Unternehmen bzw. die Organisation zu binden.

So macht es zum Beispiel wenig Sinn, den Mitarbeiter mit der intrinsischen Motivatation „Sicherheit“ immer mehr Sicherheit zu suggerieren, wie z.B.über eine Betriebsrente, einen langfristigen Arbeitsvertrag sowie klar festgelgten Aufgaben und festen Strukturen. In den Flow kommt eben jener Mitarbeiter erst dann, wenn er durch seine Führungskraft dazu ermutigt wird, selbst für seine Sicherheit zu sorgen und Selbstsicherheit sowie Selbstbewusstsein erlangt. Wie das geht? Lesen Sie selbst:

Führung mit dem Flow

Chefsache Intrinsische Motivation